FLL als Dienstleister

Veränderungen von Rahmenbedingungen unserer Gesellschaft - innerhalb Deutschlands und auch europa-/weltweit – erfordern regelmäßige Anpassungen auch innerhalb der Grünen Branche. Die FLL bietet sich hierfür, unterstützt durch ihre 29 Mitgliedsverbände (davon 3 europäische Verbände), mit ihren Mitgliedern und Arbeitsgremien als Diskussionsforum an. Als „Sprachrohr“ äußert sie sich im Namen von rd. 20.000 Mitgliedern zu abgestimmten Fachthemen.

Auch mit anderen Organisationen sucht die FLL nach interdisziplinären, flexiblen Ansätzen und Lösungen zur Mitgestaltung der Regelwerksarbeit und von Projekten/Aktionen, um diese effizient und professionell umzusetzen. Dieses Angebot findet eine steigende Akzeptanz innerhalb des Berufsstandes.

Das geschlossene Auftreten der Mitgliedsverbände bei den Protestaktionen gegen die ESAB unter Koordinierung der FLL und die große Resonanz in der Fachpresse haben gezeigt, dass die FLL in der Lage ist, wichtige Aufgaben für die Verbände als Dienstleister zu erfüllen.

Zertifizierungen

Zunächst hat die FLL nach Erscheinen der Baumkontrollrichtlinie eine Zertifizierung von Baumkontrolleuren entwickelt, um ein bundeseinheitlich vergleichbares Niveau bei der Ausbildung zu erreichen. Mittlerweile kooperieren 14 Institute mit der FLL beim FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur, über 1.500 Baumkontrolleure wurden zertifiziert. Die FLL gibt eine Prüfungsordnung vor, verwaltet und entwickelt den Fragenpool fort und schickt Supervisoren zu einzelnen Prüfungen, um vor Ort die Qualität bei der Durchführung von Prüfungen zu gewährleisten. Ein Austausch zwischen Verbänden, Ausbildungsinstituten und Superioren hat beste Erfahrungen gebracht und das Projekt mittlerweile weit nach vorn gebracht.

Aufbauend auf diesen positiven Erfahrungen hat die FLL sich 2010 beim DIN um die Übernahme der Verwaltung von Prüfungsfragen und die Organisation eines FLL-Zertifizierten Qualifizierten Spielplatzprüfers nach DIN SPEC 79161 bemüht. Nach längerem Vorlauf bereitet sie nun gerade die Kooperation mit Ausbildungsinstituten vor und wird voraussichtlich bereits im 4. Quartal 2011 mit der Zertifizierung von Qualifizierten Sportplatzprüfern beginnen. In Verbindung mit dem FLL-Arbeitsgremium Spielen im Freiraum und den neuen Verkehrssicherheitstagen, die sich ab 2012 auch mit Fragen der Verkehrssicherheit auf Spielplätzen befassen werden, bietet die FLL für diese Aufgabe optimale Voraussetzungen.

FLL-Gehölzabnahmeberater

Bäume und Gehölze sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebensraumes. Bereits die Planung und Ausführung von Pflanzungen ist schon mit besonderer Sorgfalt durchzuführen.

Leider werden selbst bei vollständiger und klarer Ausschreibung auch abweichende Pflanzenqualitäten geliefert. Wenn bei einer Gehölzlieferung lediglich Lieferschein und Auftrag miteinander verglichen werden, können Qualitätsmängel nicht erkannt werden. Oftmals verfügen Auftraggeber über zu wenig Fachpersonal, welches die Lieferung der Gehölze auf der Baustelle prüft und bei der Abnahme darauf achtet, dass die Lieferung der geforderten Qualität entspricht.

Um dem Qualitätsverlust entgegenzuwirken, bietet die FLL zur „Gehölzabnahme“ Hilfestellungen an. Sie unterstützt Gehölzabnehmer, die bei der Abnahme der Gehölzlieferung – auf wenig oder gar kein Fachpersonal zurückgreifen können. Seit April 2007 veröffentlicht die FLL eine Liste mit Fachleuten, die als Berater eingeschaltet werden können. Gehölzabnehmer können zur Abnahme diese Experten hinzuziehen, die sie bei der Abnahme fachlich beraten. Schon bei der Ausschreibung der Gehölzlieferungen sollte auf die Möglichkeit verwiesen werden, dass die Anlieferung der Pflanzen ggf. unter Hinzuziehen eines neutralen Beraters geprüft wird.

Grundlage für die Abnahme der Gehölze und die Beratung sind die FLL-„Gütebestimmungen für Baumschulpflanzen“. Nach ihnen ist die Gehölzqualität zu beschreiben und dann auch bei der Anlieferung einzuhalten.

Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer