AK Artenschutz/Baumkontrolle + -pflege

Gremienhintergrund/-ziel

Für Baumpflege und Baumkontrollen hat der Artenschutz durch gesetzliche Vorgaben des BNatSchG eine hohe Bedeutung. Viele Baumpfleger und Baumkontrolleure sind derzeit verunsichert, wie sie mit dem Thema umgehen sollen. Für die tägliche Praxis gilt es, Lebensstätten zu erhalten, das Erkennen von Habitatbäumen zu erleichtern und die Durchführung von Maßnahmen anzuleiten. Eine enge Abstimmung zwischen Naturschutz und Baumpflege/Baumkontrolle ist dabei unabdingbar.

Inzwischen haben sich viele Fachleute intensiv mit der Thematik befasst und Erfahrungen gesammelt. In einem DBU-Forschungsprojekt hat die Stadt Frankfurt mit dem Institut für Tierökologie und Naturforschung einen Leitfaden zum Thema „Höhlenbäume – Erhalt eines wertvollen Lebensraumes in Parks und Stadtwäldern unter Berücksichtigung der Verkehrssicherung“ erarbeitet. Die FLL war frühzeitig über einen Fachbeirat in die Bearbeitung eingebunden. Hier wurde der Wunsch geäußert, dass sie die Ergebnisse des Forschungsvorhabens aufgreifen, diese um weitere Aspekte erweitern sowie entsprechende Hilfestellungen für die Praxis auf das Bundesgebiet übertragen solle. Diesem Anliegen haben sich verschiedene FLL-Mitgliedsverbände angeschlossen.

Das FLL-Präsidium hat vor diesem Hintergrund beschlossen, die Thematik in einem Fachbericht aufzugreifen, der durch einen neuen Arbeitskreis „Artenschutz – Baumpflege/Baumkontrollen“ bearbeitet werden soll.

Im Juni 2013 wurde der Arbeitskreis (AK) „Artenschutz – Baumpflege/Baumkontrollen“ neu konstituiert und trifft sich seitdem in regelmäßigen Abständen.

Gremienleitung:

Marko Wäldchen

Gremienpublikationen:

Fachbericht in Bearbeitung

Ansprechpartner FLL-Präsidium 

Dieter Fuchs

Ansprechpartnerin FLL-Geschäftsstelle

Alice Stahl, Tanja Büttner

Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer