RWA Verkehrssicherheit / Baumkontrollen

Gremienhintergrund/-ziel

Bäume verbessern als Alleen, Einzelbäume oder Baumgruppen mit ihren vielfältigen Funktionen unseren Lebensraum. Als „Lebewesen“, die Jahrzehnte und Jahrunderte an einen Standort gebunden sind, haben sie eine Fülle von Überlebensstrategien entwickelt, die eine natürliche Verkehrsicherheit unterstützen. Durch viele verschiedene Umwelteinflüsse werden jedoch vor allem Stadtbäume stark beansprucht und ggf. gefährdet. Dadurch können sie, z. B. durch abbrechende Äste oder durch ihr Umstürzen, zur Gefahr werden. Um die Verkehrssicherheit aufrechtzuerhalten und Schäden durch Bäume an Personen oder Sachen zu verhindern, sind regelmäßige Kontrollen und in Zweifelsfällen ggf. auch weitergehende Untersuchungen notwendig.

Der fachliche Erkenntnisgewinn zur Baumkontrolle und -pflege hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Diese Entwicklung machte es möglich, dass erstmals mit der FLL-Baumkontrollrichtlinie im Jahr 2004 das Anforderungsprofil der Baumkontrolle (Regelkontrolle) normiert werden konnten. Bereits diese 1. Ausgabe der Baumkontrollrichtlinie ist auf große Zustimmung gestoßen und war nach kurzer Zeit Grundlage der Regelkontrolle in vielen Kommunen. Mittlerweile liegen erste Urteile vor, die die Richtlinie (Ausgabe 2004) dem aktuellen Stand der Technik der Baumkontrolle zuordnen. 2010 ist die 2. Aktualisierte Ausgabe der „Baumkontrollrichtlinien“ erschienen. Außerdem gibt es heute rund 2.100 FLL-Zertifizierte Baumkontrolleure, deren Fachwissen auf Basis des Richtlinieninhaltes testiert wurde.

In den letzten Jahren hat sich der RWA mit Unterstützung des AK „Baumpflege/Baumkontrollen“ intensiv mit dem Thema „Baumuntersuchungen“ befasst und aufbauend auf den „Baumkontrollrichtlinien“ ein neues Regelwerk erarbeitet. Die neuen „Baumuntersuchungsrichtlinien“ gelten für Bäume, die aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht kontrolliert und bei denen Auffälligkeiten bei der Regelkontrolle entdeckt wurden, welche weitere Untersuchungen erforderlich machen.

Gremienleitung

Dr. Hans-Joachim Schulz

Gremienmitglieder

Frank Bechstein (Qualitätsgemeinschaft Baumpflege und Baumsanierung e. V.), Kriftel
Gerd Bollmann (Qualitätsgemeinschaft Baumpflege und Baumsanierung e. V.), Ellerau
Ass. jur. Armin Braun (GVV-Kommunalversicherung), Köln
Dipl.-Ing. Wolfgang Groß (Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.), Bad Honnef
Michael Hartmann (Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.), Ellerau
Dipl.-Ing. Helmut Lange (Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz GALK e. V.), Heilbronn
Eiko Leitsch (Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.), Nauheim
Dr. Christian Rabe (ISA Germany e. V.), Freiburg
Dr. Hans-Georg Scherer (Biologisch-Technische Überprüfung Baum e. V.), Göttingen
Dipl.-Biol. Michael Schlag (Sachverständigen-Arbeitsgemeinschaft Baumstatik e. V.), Köln
Bodo Siegert (Fachverband geprüfter Baumpfleger e. V.), Altdorf
Dipl.-Ing. Angelika Tiedtke-Crede (Arbeitsgemeinschaft Sachverständige Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.), Hannover
Marko Wäldchen (AG Neue Baumpflege), Ulrichstein

Gremienpublikationen:

  1. Baumkontrollrichtlinien – Richtlinien für Regelkontrollen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen, normativ
    Ausgabe 2004
    Ausgabe 2010
  2. Baumuntersuchungsrichtlinien – Richtlinien für eingehende Untersuchungen zur Überprüfungder Verkehrssicherheit von Bäumen; Ausgabe 2013

Ansprechpartner FLL-Präsidium

Dieter Fuchs

Ansprechpartnerin FLL-Geschäftsstelle

Tanja Büttner

Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer