RWA Sportplätze

Gremienhintergrund/-ziel

Die seit langem zu beobachtende Entwicklung, dass sich viele Freisportanlagen – trotz der Bemühungen der Platzwarte vor Ort – in einem desolaten Zustand befinden, hat die FLL bereits Mitte 2001 veranlasst, einen interdisziplinär besetzten Regelwerksausschuss (RWA) einzusetzen. Dieser hat die „Empfehlungen zur Pflege und Nutzung von Sportanlagen im Freien, Planungsgrundsätze“ erarbeitet, die 2006 veröffentlicht wurden. Die Empfehlungen ergänzen die Aussagen der DIN 18035 „Sportplätze“ (Teile 1 bis 6) im Hinblick auf Pflege und Nutzung von Freisportanlagen. Es stellte sich schnell heraus, dass eine Beschränkung auf die eigentliche Unterhaltungspflege bei weitem nicht ausreicht, um die Funktionsfähigkeit der Anlagen auf Dauer sicherzustellen. Bereits bei der Planung ist zu berücksichtigen, wie die Instandhaltung später mit einem vertretbaren Aufwand durchgeführt werden kann. Im vorliegenden Regelwerk wird deutlich gemacht, wer für die Sicherheit auf den Sportplätzen verantwortlich ist und in welchem zeitlichen Abstand die Anlagen mit ihren Einrichtungen und Geräten zu kontrollieren sind. Nur eine ordnungsgemäße Nutzung und fachgerechte Pflege/Wartung ermöglichen, dass die Sportanlagen die prognostizierte Lebensdauer erreichen und das eingesetzte Kapital auch der Investitionskostenrechnung entspricht. Da im Zuge der Überarbeitung der Sportplatznormen DIN 18035, Teile 4 bis 7, die Unterhaltungspflege, weitgehend heraus genommen wurde, wurde die Ausgabe 2006 seit Anfang 2011 überarbeitet, um die für Rasen-, Tennen-, Kunststoff- und Kunststoffrasenflächen erforderlichen Leistungen für die Pflege dieser Sportbeläge an den Stand der Technik anzupassen. Ziel der Überarbeitung ist es, der Praxis nicht nur eine detaillierte Pflegeanleitung, sondern auch umfangreiche Informationen für sämtliche in der Normenreihe DIN 18035 behandelten Sportbeläge – mit Ausnahme der Tennisflächen – zu Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden Pflegeaspekte für Rollsportflächen aus Beton oder Asphalt gemäß DIN EN 14974 sowie für Sandsportflächen ergänzt. Neben der Pflege ist die Überprüfung der Verkehrssicherheit der o. g. Beläge und Einrichtungen ein zentrales Thema der Überarbeitung. Die überarbeiteten und ergänzten Inhalte wurden im April 2014 als Richtlinien veröffentlicht.

Gremienleitung

Alfred Ulenberg

Gremienpublikationen:

Ansprechpartner FLL-Präsidium

Prof. Martin Thieme-Hack

Ansprechpartner FLL-Geschäftsstelle

Michael Fuchs

Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer