Aktuelles aus der Geschäftsstelle

Stellenausschreibung: Geschäftsführung der FLL e.V.

Die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. (FLL) ist mit der FLL-Service GmbH (FLS) eine Organisation, die gemeinnützige Zwecke zur Förderung von Wissenschaft und Forschung für Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau, insbesondere durch die Erarbeitung und Verbreitung von Grundsätzen und Richtlinien auf diesen Gebieten verfolgt. Über den Leitsatz „Qualität für die Grüne Branche“ verfolgt die FLL die Ziele der Nachhaltigkeit. Der Verein finanziert sich u.a. durch Mitgliedsbeiträge, den Verkauf der erstellten Regelwerke und anderer Publikationen.

Die FLL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 1. Juni 2020 einen
Geschäftsführer (m/w/d)
am Standort Bonn.

Sie leiten eigenverantwortlich und engagiert die Geschäftsstelle der FLL. Gemeinsam mit dem bestehenden Team aus 9 Personen leisten Sie einen aktiven Beitrag, um die Ziele der FLL zu erreichen und repräsentieren diese in der Öffentlichkeit.

Zu Ihren Aufgaben zählen:
- Repräsentation der FLL nach außen,
- Netzwerkarbeit in der Branche,
- Enge Zusammenarbeit mit den Gremien und Verbänden,
- Gewinnung und Betreuung von Mitgliedern,
- Führung, Motivation und Entwicklung des Geschäftsstellenteams,
- Haushaltsplanung, Budgetverantwortung, Finanz-Controlling,
- Vermarktung und Weiterentwicklung der Produkte von FLL und FLS,
- Organisation von Veranstaltungen,
- Vor- und Nachbereitung der Sitzungen von Präsidium, Arbeitskreisen und Ausschüssen,
- In Abstimmung mit dem Präsidium Marktbeobachtung, Initiierung und strategische Umsetzung von Projekten.

Was bieten wir:
- Ein vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Aufgabenfeld,
- Eine verantwortungsvolle Aufgabe in einer bedeutenden berufsständischen Organisation, die in bundesweite Netzwerke eingebunden ist,
- Ein entwicklungsorientiertes Team, das sich auf Sie freut,
- Einen Arbeitsplatz am Wissenschaftsstandort Bonn.

Folgende Eigenschaften bringen Sie mit:
- Erfolgreich abgeschlossenes Studium,
- Berufliche Erfahrung, wünschenswert im Bereich der Grünen Branche, verbunden mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz,
- Sprachliche Gewandtheit und sicherer Schreibstil,
- Unternehmerisches Denken mit hoher Sozialkompetenz,
- Sicherer Umgang mit Entscheidungsträgern aus Unternehmen, Verbänden und Politik,
- Erfahrung in der kooperativen und wertschätzenden Führung, Entwicklung und Motivation von Mitarbeitern*innen,
- Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 20. Oktober an die
FLL, Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V.
z. Hd. Herrn Jürgen Rohrbach
Friedensplatz 4
53111 Bonn
j.rohrbach@fll.de


Aus traurigem Anlass...

Ein Nachruf zum Tod des FLL-Gründungs- und Ehrenmitglieds Prof. Dr. Hans-Joachim Liesecke

Der langjährige Wegbegleiter und Förderer der FLL, Prof. Dr. Hans-Joachim Liesecke ist am 31. Juli 2019 im Alter von 88 Jahren nach einem erfüllten Leben friedlich verstorben. Über mehrere Jahrzehnte ließ er die FLL und die Fachwelt an seinem umfangreichen Wissensschatz teilhaben und bereitete den Weg für mehrere Standardveröffentlichungen, die noch immer höchste Aktualität innerhalb der Grünen Branche besitzen.

1931 in Halberstadt geboren absolvierte Hans-Joachim Liesecke eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner in der Schweiz. Es folgte das Studium der Landespflege an der Technischen Universität Hannover. Dieser blieb er sein Leben eng verbunden und übernahm im Laufe seiner beruflichen Karriere zahlreiche Funktionen innerhalb des Universitätsbetriebes. So fungierte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich der Grünplanung und Gartenarchitektur, war Leiter des Außenbetriebes und verantwortete die Versuchs- und Demonstrationsgärten und übernahm zahlreiche Lehrveranstaltungen im Fachgebiet des Grünflächenbaus. Einer seiner Forschungsschwerpunkte bildete die Bodenverdichtung in Grünflächen, welche auch Thema seiner Promotion wurde.

Für eine kurze Zeitspanne von zwei Jahren vertrat er eine Professur beim Institut für Landschaftsbau bei der Forschungsanstalt für Weinbau, Gartenbau, Getränketechnologie und Landespflege in Geisenheim sowie die gleichzeitige Leitung des Instituts, ehe er 1983 wieder an die TU Hannover zurückkehrte. Dort übernahm Hans-Joachim Liesecke eine Professur für das Lehr- und Forschungsgebiet ‚Technisch-konstruktive Grundlagen der Freiraumplanung (Grünflächenbau)‘ des Fachbereiches Landschaftsarchitektur und Umweltentwicklung. In dieser Funktion wirkte er bis in das Jahr 1993. Nach seiner Versetzung in den Ruhestand verfolgte er bis in das Jahr 2011 freiberufliche Forschungs- und Beratungstätigkeiten.

Neben seiner Tätigkeit an der TU Hannover engagierte er sich als Ausschussmitglied bei der Erarbeitung von DIN-Normen in den Bereichen Landschafts- und Sportplatzbaus sowie im Themenfeld Rasen. Darüber hinaus brachte sein umfangreiches Wissen in den Ausschuss der Gütegemeinschaft ‚Rinde für Pflanzenbau‘ ein.

Weiterhin hatte er die Schriftleitung der Fachzeitschrift ‚Das Gartenamt‘ (seit 1994 umbenannt in ‚Stadt und Grün‘) inne und war Herausgeber der ‚Zeitschrift für Vegetationstechnik im Landschafts- und Sportplatzbau‘.

Neben all diesen Aktivitäten brachte sich Hans-Joachim Liesecke auch intensiv in die FLL ein und zählt zu den langjährigen Förderern,  dessen Engagement insbesondere in der Anfangszeit die FLL rasch vorankommen ließ. So engagierte er sich von 1975 bis 1980 als Mitglied des Forschungsrates. Von 1977 bis 1989 fungierte er als Leiter der Seminargruppe ‚Vegetationstechnik für Grünflächen im Siedlungsbereich‘. Von 1980 bis 1983 war er Mitglied des Präsidiums der FLL und von 1978 bis 1996 leitete er den Ausschuss ‚Richtlinien für Dachbegrünungen‘. Von 1992 bis 1996 übernahm er ebenfalls die leitende Funktion des Arbeitskreises ‚Dachbegrünungen‘. Durch sein Wirken zu diesem Thema wurde ihm in Fachkreisen die wohlgesonnene Bezeichnung „Dachbegrünungspapst“ zuerkannt.

Dank seines unermüdlichen Einsatzes konnte die FLL bereits 1982 die Grundsätze für Dachbegrünungen veröffentlichen, auf deren Grundlage die heutigen Dachbegrünungsrichtlinien aufbauen. Von 1984 bis 1996 war er zudem Leiter der Arbeitsgruppe ‚Durchwurzelungsschutz bei Dachbegrünungen‘.

Neben seinem persönlichen Einsatz motivierte er zudem viele seiner Studenten, Diplomanden und Doktoranden zu einer Mitarbeit in den verschiedensten Gremien der FLL, von deren Einsatz und Erfahrungen bis heute profitiert werden kann. Dieses Netzwerk hat ihm zu Ehren sein langjähriges wissenschaftliches Wirken auf einer Homepage zusammengetragen und auch ins Englische übersetzen lassen (www.ila.uni-hannover.de), um sein vielfältiges Schaffen detailliert zu dokumentieren.

Die Fülle seiner Betätigungen unterstreicht, welch immense Bedeutung Hans-Joachim Lieseckes Wirken für die FLL bedeutete. Neben seinen fachlichen Qualitäten war er überdies menschlich beispielgebend, sodass sich in den traurigen Abschied  auch Dankbarkeit mischt, eine solch intensive Zusammenarbeit genossen zu haben. Seine eingebrachten Leistungen und sein Wissen werden auch zukünftig über die entstandenen Regelwerke Bestand haben.

 

 

Prof. Dr. Liesecke, verstorben am 31.07.2019

Die FLL begrüßt ihre neuen Mitglieder, März 2019


Mitgliedsverbände

Körperschaften

  • Stadt Braunschweig, Stadtgrün und Sport

Firma/Büro

  • Grüner Zweig GmbH, Tecklenburg
  • Gallandt, Elisabeth, Garten- und Landschaftsarchitektur, Mönchengladbach

Einzelmitglieder

  • Steininger, Frank, Dipl. -Ing., Schacht-Audorf
  • Krüger, Tanja, Pappendorf

Juniormitglieder

  • Petro, Ivan, Mgr. art., Bratislava
  • Schneider, Jonathan, Bad Kreuznach

„Juniormitgliedschaft“


Die FLL bietet zur aktiven Nachwuchsförderung jungen Absolventinnen/Absolventen von Universitäten, (Fach-)Hochschulen, Meister- und Technikerschulen eine einjährige kostenlose "FLL-Juniormitgliedschaft" mit allen Vorteilen eines regulären FLL-Mitgliedes an.

Werden auch Sie Mitglied!


FLL-Jahresbericht 2016/17/18

Titelbild FLL-Jahresbericht 2016/2017/2018

Nach Ablauf von drei Vereinsjahren liegt Ihnen der Jahresbericht der FLL für die Jahre 2016, 2017 und 2018 vor. Er bietet Ihnen einen ausführlichen Überblick über das gesamte Aufgabenfeld der FLL.

Der Jahresbericht finden Sie kostenlos als PDF-Downloadversion unter diesem Link:
FLL-Jahresbericht 2016/2017/2018

oder ist als Broschüre zu beziehen, hierfür kontaktieren Sie bitte:

FLL
Friedensplatz 4
53111 Bonn
Tel.: 0228 / 965010-0
Fax: 0228 / 965010-20
E-Mail: Neue E-Mail an diesen Kontakt schreibeninfo(at)fll.de

 

 




Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz