Aktuelles aus der Gremien- und Regelwerksarbeit

Aktuelle Überarbeitungsaufrufe

Überarbeitungsaufruf „Spielen im Freiraum“

im Jahre 2002 wurde der „Fachbericht zur Planung, Ausführung und Instandhaltung von Spielplätzen und Freiräumen zum Spielen“ erstmals als FLL-Fachbericht vorgelegt. Mittlerweile besteht Bedarf, Ihn zu aktualisieren und aktuelle Themen aufzugreifen, wie bspw. Inklusion auf Spiel- und Bewegungsflächen sowie Wasserflächen in der Stadt.
Daraufhin hat das FLL-Präsidium beschlossen, den Regelwerksausschuss (RWA) „Spielen im Freiraum“ neu zu konstituieren. Das vorbereitende Delegierungsverfahren wurde von der FLL eingeleitet, um die betroffenen Berufs- und Fachverbände zu bitten, einen geeigneten Vertreter in den RWA zu entsenden.
Unter der Leitung von Herrn Heiner Baumgarten wird der zuständige Regelwerksausschuss voraussichtlich am 26. Februar 2018 in Bonn konstituiert und mit der Überarbeitung beginnen. Im Zuge einer ergänzenden Überarbeitung sollen die Inhalte in der praktischen Anwendung überprüft und durch neue Erkenntnisse ergänzt und um aktuelle Themen erweitert werden.
Die Fachwelt erhält darüber hinaus die Möglichkeit, der FLL-Geschäftsstelle Korrektur-, Ergänzungs- und Erweiterungsvorschläge mitzuteilen. Konkrete und begründete Textvorschläge zur Überarbeitung des Fachberichts können an die FLL-Geschäftsstelle geschickt werden.

Zur Aufbereitung einer Stellungnahme kann hierzu ein entsprechendes Formblatt unter Datei herunterladendiesem Link heruntergeladen werden.


Neue FLL-Publikationen

Überarbeitete „ZTV-Baumpflege – Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Baumpflege“ liegen vor.

Die Überarbeitung der ZTV.-.Baumpflege wurde im FLL-Regelwerksausschuss (RWA) „ZTV-Baumpflege“ in Abstimmung mit dem begleitenden Arbeitskreis (AK) „Baumpflege/Baumkontrollen“ abgeschlossen, der Weißdruck liegt vor.

Auch nach dem offiziellen Einspruchsverfahren gab es noch intensive Diskussionen und hohen Abstimmungsbedarf, die sehr konstruktiv und zielführend unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Dujesiefken gelöst werden konnte.

Die Überarbeitung hat sich einmal an den vielen Anregungen und Stellungnahmen orientiert, die aus der Fachöffentlichkeit eingebracht wurden (fast 600) sowie an formalen Erfordernissen aus dem Gesamtbereich der Regelwerksarbeit.

Schwerpunkte der Überarbeitung waren:

  • Jungbaumpflege, abgestimmt mit den „Empfehlungen für Baumpflanzungen - Teil 1“;
  • Artenschutz mit entsprechender Berücksichtigung der Vorgaben des BNatSchG;
  • Aufnahme von Form- und Kopfbaumschnitt;
  • Kronensicherung;
  • Begriffsbestimmungen;
  • Umfangreiche Neustrukturierung durch formale Anforderungen an Aufbau und Formulierung von ZTV sowie durch inhaltliche Änderungen.

Mit der neuen ZTV - Baumpflege steht dem Berufsstand ein aktuelles Regelwerk als wichtige Arbeitshilfe zur Verfügung, das Begriffe, aber auch Anforderungen an Leistungen und Baustoffe definiert und damit als Vertragsgrundlage für die Vergabe und Leistungsbeschreibung sowie als Hilfestellung für die Kontrolle der ausgeführten Leistungen und die Abrechnung dient.

Interessierte können die ZTV - Baumpflege für 35,- EUR bei der Neue E-Mail an diesen Kontakt schreibenFLL anfordern oder im Opens external link in new windowFLL-Onlineshop bestellen.

Neue Richtlinien für Planung, Bau und Instandhaltung von privaten Schwimm- und Badeteichen

Artikelbeschreibung

Hintergrund und Inhalt:

In der überarbeiteten Ausgabe 2017 wurden die Inhalte neben einer Anpassung an die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen in der praktischen Anwendung überprüft, durch neue Erkenntnisse ergänzt und zu den überarbeiteten FLL-„Richtlinien für Planung, Bau und Instandhaltung von privaten Schwimm- und Badeteichen“ weiterentwickelt. Die Schwerpunkte der Überarbeitung lagen u. a. auf folgenden Punkten:


  • Präzisierung der Anlagetypen im Hinblick auf deren Beschaffenheit, Filtration, biologische Eigenschaften, Aufbereitung und Pflege sowie Wartung;
  • Aktualisierung der rechtlichen und normativen Grundlagen;
  • Umfassende Beschreibung der Anforderungen an Baumaterialien bei Schwimmteichen;
  • Aktualisierung der baulichen Anforderungen und
  • Differenzierte Beschreibung der Wasseraufbereitung/Aufbereitungsbereiche.

2. Ausgabe 2017, DIN A 4 Broschüre, 88 Seiten

Details:

 

Anwendungsbereich, Zweck / Normative Verweise / Begriffsbestimmungen / Rechtliche und normative Rahmenbedingungen / Gesetze, Verordnungen / DIN-Normen, Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) / Richtlinien, Merk- und Arbeitsblätter / Schwimmteichtypen I – V / Biologie und Chemie des Schwimmteiches / Limnologische Grundlagen / Bedeutung der Lebensgemeinschaften / Algen und Biofilm / Pflanzen / Zooplankton und Makrozoobenthos / Fische, Amphibien, Reptilien / Bedeutung der Nährstoffe Phosphor und Stickstoff / Bedeutung der Hygiene / Bedeutung der Nutzungsintensität / Qualitätsanforderungen / Anforderungen an die Wasserqualität / Füllwasser / Wasser des Nutzungsbereichs / Anforderungen an Baumaterialien/Baustoffe / Beton / Holz / Filtersubstrate / Pflanzsubstrate / Schüttstoffe und Einbauten / Planung / Allgemeines / Umgebungsbedingungen – Lage des Grundstückes / Lage im Grundstück / Baugrund / Verkehrssicherungspflicht, Einfriedung / Betriebsanleitung / Flächenbedarf / Nutzungsbereich / Aufbereitungsbereich / Ergänzungsflächen / Ausstattungselemente / Leistungsbeschreibung / Bauliche Anforderungen / Baugrube / Trennung von Nutzungs- und Aufbereitungsbereich / Abdichtung / Randausbildung / Nutzungsbereich / Allgemeines / Bodenbeläge / Ein- und Ausstiege, Stege, Sprunganlagen / Aufbereitungsbereich / Wasseraufbereitung / Allgemeines / Aufbereitungsbereiche / Hydrobotanische Anlagen / Langsam durchströmte Substratfilter / Schnell durchströmte Substratfilter / Durchströmte technische Einheit / Physikalische und/oder chemische Verfahren / Wasserkreislauf / Technische Durchströmung des Nutzungsbereichs / Überlauf / Ansaug-, Ablauf- und Zulaufanlagen / Wassereinleitung/Wasserrückführung / Pflanzen, Pflanzarbeiten / Pflanzen in Schwimmteichtyp I – III / Pflanzen in Schwimmteichtyp IV / Hinweise zur Pflanzung / Fertigstellung, abnahmefähiger Zustand / Fertigstellungspflege / Abnahme, Mängelansprüche / Abnahme der Bauleistungen / Mängelansprüche / Instandhaltung / Allgemeines / Kontrollen (Inspektionen) / Pflege und Instandhaltung / Instandsetzungsarbeiten / Weitere Quellen und Literaturhinweise / Bezugsquellen / Anhang 1 (normativ): Referenzmethoden / Anhang 2 (normativ): Bestimmung der eluierbaren Phosphormenge von Baumaterialien / Anhang 3 (informativ): Checkliste für die Kundenberatung / Anhang 4 (informativ): Checkliste für bestehende Anlagen / Anhang 5 (informativ): Beschreibung und Berechnung der Filter / Anhang 6 (informativ): Fachinformation zur Verdunstung / Anhang 7 (informativ): Fachinformation zu Zerkarien / Anhang 8 (informativ): Trophie

>>> Opens external link in new windowLink zum FLL-Onlineshop

Versuche in der Landespflege 2017 – FLL veröffentlicht

14 Versuchsergebnisse als kostenfreien Download

Turnusgemäß hat die FLL wieder die jährliche Ausgabe der „Versuche in der Landespflege“ als kostenfreien Download veröffentlicht. 
Unter der Gesamtredaktion des Zentrums für Gartenbau und Technik Quedlinburg und in federführender Koordination der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim werden in dieser Ausgabe die Versuchsergebnisse der beteiligten 15 nationalen Forschungsinstitute des deutschen Gartenbaues und der 3 Forschungsinstitutionen aus dem angrenzenden Ausland veröffentlicht.

Im Einzelnen werden in den 14 aufgeführten Versuchen der beteiligten Institute und Fachredaktionen insgesamt 3 Themengebiete abgedeckt. Dies sind:

  • Bauwerksbegrünung (4 Versuche);
  • Stauden/Gehölze/Sommerblumen (8 Versuche);
  • Straßenbäume (2 Versuche).

Die konkreten Versuchsfragen und Versuchsdurchführungen dokumentieren dabei allgemein die innovativen Potentiale der Grünen Branche, speziell jedoch des ‚grünen Baustoffes Pflanze‘.

Weitere Ausgaben dieser Reihe finden Sie unter der Kategorie "Kostenlose Publikationen" im FLL-Onlineshop.

FLL-Publikation „Musterbauvertrag“ ist veröffentlicht

Mit der Veröffentlichung der überarbeiteten Ausgabe der Publikation „Musterbauvertrag - Bauvertrag für Unternehmen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus zur Verwendung gegenüber privaten Auftraggebern“ im Januar 2018, reagiert die FLL-Arbeitsgruppe „Bauverträge“ auf das seit dem 01.01.2018 geltende neue Bauvertragsrecht.

Durch die Reform des Bauvertragsrechts wurde die Einarbeitung vieler neuer Regelungen und Auswirkungen für den Auftragnehmer in die Publikation nötig. Besonders zu nennen sind das gesetzliche Anordnungsrecht des Auftraggebers, die Vergütungsanpassung bei Änderungsanordnungen und die erleichterte Herbeiführung der Abnahme durch Zustandsfeststellung und Abnahmefiktion. 

Der FLL-Arbeitsgruppe „Bauverträge“ ist es unter der Leitung von Prof. Thieme-Hack (Hochschule Osnabrück) gelungen, Regelungen und Erläuterungen zu finden, die den Interessenausgleich sicherstellen, juristisch einwandfrei erscheinen aber den Praktiker nicht überfordern. Der neue Musterbauvertrag dient dazu, notwendige und praxisgerechte Vereinbarungen zwischen Privatpersonen und Ausführungsunternehmen des Landschaftsbaus zu treffen.

Der Musterbauvertrag besteht aus einem Erläuterungsteil, einem Bauvertrag-Formular und einem Muster der wichtigen Widerrufsbelehrung inklusive Muster eines Widerrufformulars. Die FLL-Publikation „Musterbauvertrag“ ist ab sofort als Broschüre und als Download-Datei über den FLL-Online-Shop erhältlich. Zusätzlich steht im Opens external link in new windowFLL-Shop eine Datei herunterladenausfüllbare PDF-Version des Bauvertrag-Formulars zum kostenlosen Download bereit.

Interessierte können die Publikation „Musterbauvertrag“ für 27,50,- EUR bei der

 FLL anfordern oder im FLL-Onlineshop bestellen.  


Kontakt & Anfahrt  |  Ihre Anfrage  |  Sitemap  |  Impressum  |  Disclaimer